Besuchen sie uns auch auf Facebook:

Nach den Jahrhunderthochwässern 2002 und 2013 hat sich die offene Interessengemeinschaft: "Kulturinsel Strombad Kritzendorf - 2024" und der dazugehörige Förderverein gegründet, um die historische Bedeutung dieses Kulturjuwels zu erhalten und anknüpfend an dessen Bedeutung in den 20er Jahren weiterzuentwickeln.  

Heute erfolgte ein wichtiger Meilenstein in der Arbeit der Kulturinsel! Wir durften dem Vizebürgermeister Klosterneuburgs einen Scheck für die erfolgreiche Sanierung des Musikpavillons überreichen.

" Krido open story" (ein Liebesfilm in 3 Akten)

De Film erzählt über das Strombad, warum die Kulturinsel gegründet wurde und was wir mit dem Krido Open wollen.

Herzlichen Dank vor allem an Andy Kreimaier und Oliver Kunz!

Herzlichen Dank an die rund 130 ehrenamtlich Mitwirkenden! Es war ein tolles Fest!

Am Sonntag: Bootshuttle zwischen Strombad und Korneuburg

15h - 18h € 3.- p.P.

Einstiegstelle Strombad: Liegewiese rechts bei der Rampe,

Einstiegstelle Korneuburg: Steg der Naturfreunde, vor dem Bootshaus beim Eingang zur Werft.  

Heidelinde - Gratzl, Sigi Finkel und Tini Kainrath

Baba Yaga

Programmkonzept des Ensembles Baba Yaga, Januar 2023 Baba Yaga – grenzenlos Baba Yaga ist wild, unberechenbar und manchmal sogar gefährlich. Und das ist auch gut so, sie fürchtet keine Grenzen, sondern überschreitet sie bewusst. Die aus der slawischen Mythologie stammende Baba Yaga diente seit jeher als Muse künstlerischer sowie musikalischer Inspiration. Sie brachte auch die Band Baba Yaga dazu, unter anderem osteuropäische Sounds aufzugreifen, musikalische Grenzen bewusst aufzubrechen und geschickt zu kombinieren. Sie klingt virtuos, feurig und verführt zum ekstatischen Tanz. Der Klang bleibt pur und authentisch: Violine, Kontrabass, Gitarre, Gesang und Percussion, denn was braucht es mehr? Die aus Österreich und Israel stammenden vier jungen KünstlerInnen spielen nun seit über einem Jahr in der Besetzung zusammen. Sie konnten im Jahr 2022 unter anderem beim Vienna Klezmore Festival, Sofar Sounds, beim Kultursommer Wien und den Europäischen Literaturtagen in Krems überzeugen. Im Jahr 2023 werden nun auch einige Studioaufnahmen entstehen. Das Repertoire reicht von wilden Balkan-Stücken, Klezmertunes, flottem Swing, Gypsy Jazz und orientalischen Tänzen bis hin zu kontemporären Kompositionen, die von der Combo selbst komponiert, neu interpretiert und arrangiert werden, wobei genug Platz zur freien Improvisation bleibt. Denn Baba Yaga liebt grenzenlose Freiheit. Sie nimmt wahrlich alle Sinne ihres Publikums gefangen und lockt in unberechenbare, gefährliche Sphären. Dort wird dann getanzt, geträumt, gesungen und gefeiert, so wie es Baba Yaga am besten gefällt. Am sorglosesten tanzt es sich halt ohne Grenzen. Besetzung Violine/Gesang Raffaella della Gemma Percussion/Gesang Jasmin Meiri Kontrabass Florian Gunacker Gitarre Zebastian Lombardi 

Unsere diesjährigen HauptsponsorInnen:

Beim KRIDOOPEN 2022 durften wir die Uraufführung des 3 minütigen Originalfilms "Kritzendorf 1927" präsentieren. Herzlichen Dank an Niki Jantsch für die Erlaubnis, dieses Gustostück auch hier präsentieren zu dürfen!

Pressereaktionen:

Danke für das schöne Fest!

Liebe FreundInnen des Strombads Kritzendorf!
Heuer wagen wir wieder ein KRIDO OPEN!!!
Zwar keine offenen Gärten, aber ein großes Konzert auf der Wiese.
Achtung: beim Zutritt zum Gelände müssen wir 3G-Kontrollen durchführen. Dafür gibt´s dann keine Beschränkungen (wenn alles so bleibt). Bitte 3G Nachweis und Ausweis mitnehmen!
Also: save the Date: Sonntag, 25.Juli 2021, ab 17h

Unsere SponsorInnen bisher:


Es spielen:

ANNA MABO mit Clemens Sainitzer

 MENA CRYLE & Chris Fillmore Band

2020 leider KEIN Krido Open!

KRIDO OPEN 2019:

Trotz Regengüssen wieder ein fantastisches Fest! Danke den 130 ehrenamtlichen Mitwirkenden!

KRIDO OPEN 2019

 

Sonntag 28.07.2019, 11.00h – 22.00h

 

 

Bereits zum 6. Mal findet heuer dank des konstanten Engagements der StrombadlerInnen das KRIDO OPEN statt. Neben „altbewährten“ Stationen in den Gärten, finden sich wieder neue Programmpunkte, die ausschließlich dem Potenzial der StrombadlerInnen zu verdanken sind. 

Beim Abendkonzert ab 18:00h dürfen wir

 

·         Trio Lepschi

·         Matatu und

·         Louie Austen, Ramona Kasheer und Martin Spitzer

 

 

präsentieren! Durch die vielen konstanten Sponsor - und Kooperationspartner, mitwirkenden Vereine und aktiven Menschen freut sich die Kulturinsel, dass das Bewusstseinsfest nichts an seiner Aktualität verloren hat, denn schließlich geht es um die Erhaltung der historischen Gebäude, die nach wie vor nicht renoviert oder geschützt sind und so vor einem Abriss nicht gefeit sind. 

Seit diesem Sommer:

Kulturcabane im Rondeau!!!

Spendenkonto

Die Kulturinsel setzt seit über vier Jahren für die Erhaltung und Weiterentwicklung des Strombades Kritzendorf ein. Viele Projekte und Positionen werden immer wieder an die Verantwortlichen herangetragen und Bewusstseinsarbeit für den historischen Wert dieser Siedlung geleistet. Unser großes Ziel ist die Renovierung der "Brücke" vor der großen Wiese und die Renovierung des Pavillons. 

 

Spendenkonto: 

Raiffeisen: AT 66 3236 7000 0021 8123,

Kulturinsel Strombad Kritzendorf 2024.

Mit freundlicher Genehmigung von ORF und D5 Productions GmbH dürfen wir zur nichtkommerziellen Nutzung diesen wunderschönen Bericht über das Strombad Kritzendorf auf unserer Hompage präsentieren:

Petition für Erhaltung der Brücke

Mit dem Strombad Kritzendorf besitzt die Gemeinde Klosterneuburg und damit das Land Niederösterreich ein besonderes Juwel österreichischer Zeitgeschichte.

1903 gegründet, entwickelte sich das Bad in den 20er und 30er Jahren zur größten europäischen Badesiedlung mit reichhaltigen kulturellen und gesellschaftlichen Angeboten.

Die unmittelbar nach Kriegsende erfolgte Enteignung und versuchte Rückübermittlung aller 1938 arisierten Häuser durch den damaligen Badeverwalter Hans Reif im Jahr 1945 (die Großteils jüdischen Besitzer mussten ihre Häuser 1938 binnen 24 Stunden räumen), stellt eine europaweit einzigartige frühe Restitutionsgeste dar, auf die das Land stolz sein könnte.

Nach dem Hochwasser 2013 wurde eine ganze Zeile der historischen Badekabinen beschädigt und durch die Stadtgemeinde abgerissen. Das Wahrzeichen des Bades, die 1928 von Rollig und Wohlmuth gebaute „Brücke“ harrt seit Jahrzehnten einer grundlegenden Sanierung.

 

 

Wir ersuchen Sie daher, sich für die Erhaltung der öffentlichen historischen Gebäude des Strombads Kritzendorf einzusetzen, bzw. die Interessensgemeinschaft „Kulturinsel Strombad Kritzendorf 2024“ bei ihren Bemühungen für den Erhalt und die Weiterentwicklung dieses historischen Ortes zu unterstützen.

PETITION 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.2 KB
PETITION-Unterschriftentabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 217.0 KB